www.bochum-lokal.de - Startseite

Weihnachtsklänge für die Bürger

Volles Haus beim Adventskonzert im Schulzentrum.  (© bochum-lokal; FotoTaG)

Spenden brachten 900 € für den Weissen Ring.

Was wäre die Weihnachtszeit ohne die schönen Klänge eines Konzertes. Viele Bürger freuen sich deshalb jedes Jahr auf das Adventskonzert der Bezirksvertretung Südwest in der Aula des Schulzentrums in Dahlhausen. Reiner Krosser hatte eine Menge Vorarbeit geleistet um auch die Veranstaltung am 12. Dezember wieder zu einem besonderen Erlebnis werden zu lassen.

Den Auftakt bildete das Blockflötenensemble der Musikschule Bochum "Flauturas" unter Leitung von Wolf Meyer mit der Wassermusik von Händel. Nach den offiziellen Begrüßungsworten der Bezirksbürgermeisterin Doris Erdmann trat die Chorgemeinschaft Carpe Diem unter der Leitung von Reiner Krosser auf. Anschließend folgte der Chor der Neuapostolischen Kirche Bochum unter Leitung von Kurt Rosenow, der Kirchenchor St. Engelbert zusammen mit dem Kolping-Singekreis Dahlhausen unter Leitung von Alfons Bartling, gefolgt vom Seemanns-Chor "Die Knurrhähne", die unter Leitung von Matthias Hurraß maritime Weihnachtsstimmung verbreiteten.

Nach der Pause erlebten die Gäste den evangelischen Posaunenchor Weitmar-Mark unter Leitung von Rainer Großmann und Reiner Krosser mit dem Chor der Heimkehrer-Dankeskirche. Hans-Werner Boresch übernahm den Taktstock für den MGV Sängerbund Ostholz, gefolgt vom gemischten Kirchenchor St. Engelbert unter der Federführung von Alfons Bartling. Nach einem weiteren fliegenden Wechsel auf der Bühne präsentierte sich der Kolpingchor Bochum-Linden unter Norbert Bunse und zum Schluss der Barbershopchor "Glowing Eyes" e.V. unter Leitung von Chorleiter Bob Slavenburg mit Gospelsongs.

Wie schon zur Tradition geworden endete das Adventskonzert mit einem gemeinsam gesungenen Weihnachtslied und alle stimmten ein bei "Tochter Zion". Für Speis und Trank sorgte wie immer der Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr Dahlhausen. Die Spendeneinnahmen bei diesem Konzert betrugen 820 € und sind für den "Weissen Ring" bestimmt. Aufgerundet durch die Mitglieder der Bezirksvertretung wird dem gemeinnützigen Verein, der Kriminalitätsopfer unterstützt und sich für Verhütung von Straftaten stark macht, bei der Sitzung am 27. Januar ein Betrag von 900 € überreicht.

Das Blockfloetenensemble Flauturas begeisterte schon zu Beginn die Konzertbesucher. (© bochum-lokal; FotoTaG)

Das Blockfloetenensemble "Flauturas" der Musikschule Bochum unter Leitung von Wolf Meyer begeisterte schon zu Beginn die Konzertbesucher.

 (© bochum-lokal; FotoTaG) (© bochum-lokal; FotoTaG)

Bezirksbürgermeisterin Doris Erdmann blickte zum Abschluss des Jahres noch einmal zurück und forderte bei einem zu erwartenden Wirtschaftseinbruch Hilfestellung für Betroffene. Sie wünschte sich mehr Aufmerksamkeit gegenüber Kindern, Kranken und Hilfebedürftigen und freute sich mit einer Zuwendung an den Weissen Ring einen Beitrag für die weitere Arbeit leisten zu können.

Chorgemeinschaft Carpe Diem. (© bochum-lokal; FotoTaG)

Den Auftakt der Chöre bildete die Chorgemeinschaft Carpe Diem mit Reiner Krosser und den Liedern Look at the World und Rejoice, oh Juda.

(© www.bochum-lokal.de, FotosTaG. - Aktuelles in Kürze finden Sie unter: Hinblick )