www.bochum-lokal.de - Startseite

Morsche Knochen aktivieren

Die GesundheitsGemeinschaft, Olga Schander, Wolfgang Iwanowski, Antje Kordts-Iwanowski (© bochum-lokal; FotoTaG)

Dahlhauser GesundheitsGemeinschaft mit sanften Heilmethoden

Da, wo einst die Post abging, kümmern sich heute drei junge, dynamische Leute um die Gesundheit der Mitbürger. Die Rede ist vom denkmalgeschützten Amtsgebäude an der Dr.-C.-Otto-Straße in Dahlhausen, neben dem Kreisverkehr. Die vier übrig gebliebenen gelben Buchstaben an der Häuserfront erinnern auch heute noch an die Zeit, als lange Menschenschlangen vor den Schaltern anstanden, bis sie von den, gelassen arbeitenden Beamten endlich bedient wurden.

Nach der Reform des Postwesens wurde das Gebäude aufgegeben. Eine kleine Agentur im etwas höher gelegenen Schreibwarengeschäft ist heute Anlaufstelle der ehemaligen Kunden. Mit der typischen CB-Funkantenne am Fenster dienten danach die Räumlichkeiten als Taxizentrale. Kaum ins Auge gefallen war die Nutzung als Spielhalle. Der Denkmalschutz verhinderte blinkende Lichtreklamen an der Außenfassade. Auch heute deuten nur kleine Tafeln am Eingang auf das, seit dem 15. Mai 2012 dort beheimateten Gesundheitsstudio.

Mit Unterstützung von Phillippo und Rosa Caragnano, die das historische Gebäude vor gut einem Jahr erworben haben, ist die Schalterhalle zum Seminarraum und die Paketannahme zum Bürotrakt geworden. Hinter der Schalterwand ist ein Behandlungsraum für die verschiedensten Anwendungen entstanden. "Wir haben lange überlegt, ob wir uns dieser Herausforderung stellen sollen" berichten Heilpraktikerin Antje Kordts-Iwanowski, der Diplom Sportlehrer und Sport-Therapeut Wolfgang Iwanowski, sowie die ausgebildete Gesundheitsberaterin und Wellness-Masseurin Olga Schander.

Von einer kleinen Naturheilpraxis an der Lewacker Straße hat man sich mit 98 Quadratmetern um einiges vergrößert. Dafür haben sie nun auch einiges mehr im Angebot. Rücken- und Nackenschmerzen, Stress und Migräne quälen heute fast jeden. Schlechte Energien am Arbeitsplatz schlagen auf den Magen und eine unausgewogene Ernährung führt zu Mangelerscheinungen. Wir setzen da mit unseren Konzepten an, um Körper, Geist und Seele wieder in Harmonie zu bringen.

Nach der Dorn- und Preuß-Methode behandeln wir Wirbelblockaden, beherrschen die sanfte Chiropraktik nach Marienhoff und untersuchen auf Lebensmittelunverträglichkeiten. Neben Naturheilkunde und Wellness bietet die "Gesundheitsgemeinschaft" im ehemaligen Postamt auch Seminare an. Diese richten sich in erster Linie an Heilpraktiker, Ärzte, Masseure sowie an Physio- und Ergotherapeuten.

Am Samstag, den 9. März fand nun der 1. offizielle Dahlhauser Gesundheitstag statt. Nach einem Vortrag von Nikolaus Biniasch, der vor elf Jahren sich von den Experten der Dahlhauser "GesungheitsGemeinschaft" zum Dorn-Therapeuten hat ausbilden lassen, wurde erst einmal Hand angelegt. Olger Schander, brauchte nicht lange warten, bis sich jemand von den Gästen freiwillig für eine Qi Gong-Massage zur Verfügung stellte. "Ich will mich ja nicht vordrängen, aber ich könnte es gebrauchen", war die Antwort einer Dame mittleren Alters. Obwohl es ganz anders aussah als die übliche Knettechnik, schien es dem Modell zu helfen. "Bitte weitermachen", war die eindeutige Bestätigung am Ende der Vorführung.

Wie man es schafft Körper und Geist quasi wie beim PC durch eine Defragmentierung der Sinne wieder in Einklang zu bringen, zeigte vor dem humorvollen Schluss mit dem Gesundheitstheater Antje Kordts-Iwanowski. Ein Tag der offenen Tür, an dem die interessierten Gäste viele nützlichen Tipps für den Alltag mit nach Hause nehmen konnten.

Wirbelsaelentherpie (© bochum-lokal; FotoTaG)

Beim 1. offiziellen Gesundheitstag in Dahlhausen gab es viel zu erfahren. Wie die "Rose von Jericho" unten in der Schale, durch ein wenig Wasser wieder zu Grünen beginnt, soll auch das neue Leben in der alten Poststelle in Dahlhausen aufblühen, erklärte Wolfgang Iwanowski.

Gesundheitstag Rose (© bochum-lokal; FotoTag) Qi Gong mit Olga Schander (© bochum-lokal; FotoTaG)
(© www.bochum-lokal.de, FotosTaG. - Aktuelles in Kürze finden Sie unter: Hinblick )